Dog-Native Icon

Humpelt dein lieber Hund? Wie er in 30 Tagen wieder besser läuft ohne ihm Chemiekeulen füttern zu müssen

Philipp von Dog-Native

Meine liebe Hündin Cora war ein sehr aktiver Hund. Sie liebte das Wasser und das Toben mit Artgenossen. Doch als sie 8 Jahre alt war, änderte sich das schlagartig. Cora wollte plötzlich nicht mehr mit anderen Hunden spielen. Sie schlief viel, lief nur noch langsam hinterher und humpelte immer wieder. Ich verstand die Welt nicht mehr und konnte mir nicht erklären, was mit dieser lebensfrohen Hündin passiert ist..

Nach einem Besuch beim Tierarzt war dann klar, dass Cora an Problemen mit dem Bewegungsapparat litt. Der Tierarzt erklärte mir, dass sich Cora bereits in einem fortgeschrittenen Stadium befindet und er nicht mehr viel für sie tun kann, außer ihr chemische Mittel zu verschreiben, damit sie sich wenigstens nicht schlecht fühlt.. doch ich verstand die Welt nicht mehr. Denn wie kann es sein, dass ich das bis jetzt nicht bemerkt habe?

Hunde verstecken ihre Probleme

Der Tierarzt erklärte mir, dass Hunde extrem gut darin sind, ihre Probleme zu verstecken. Das kommt wohl daher, dass Hunde Rudeltiere sind und die schwachen Tiere im Rudel attackiert oder zurückgelassen werden. Weil Cora eben nicht aus dem Rudel ausgeschlossen werden möchte, versteckt sie ihre Probleme, bis es nicht mehr geht. Da die Probleme jetzt so groß geworden sind, dass sie sie nicht mehr verstecken kann, humpelt Cora jetzt ständig, bewegt sich nur noch ungern und ist depressiv.

Die chemischen Mittel vom Tierarzt halfen Cora sofort. Sie war wieder aktiv, spielte mit Artgenossen und war wieder ein lebensfroher Hund.. doch nur wenige Tage später, wendete sich das Blatt erneut. Denn durch die Chemie bekam Cora üblen Durchfall, Magenschmerzen und musste immer wieder erbrechen. Es wurde so krass, dass wir die Mittel absetzen mussten. Erst dann erkannte ich, was für Chemiekeulen ich Cora da eigentlich jeden Tag gefüttert habe und was ich ihr damit antue.. und ich fragte mich, warum es denn keine natürlichen Alternativen gibt, um Coras Leben wieder angenehmer zu gestalten?

Ein Freund erzählte mir dann, dass es auch Alternativen im Internet gibt. Cora und ich probierten alles aus. Von Pulver über Leckerli bis hin zur Wunderpille. Doch nichts half ihr wirklich weiter. Die meisten Ergänzungen waren außerdem so voll von Abfällen, dass mir fast schlecht wurde. Tierische Neben­erzeugnisse, bei denen es sich um Hufe, Hörner oder auch Euter handeln kann, waren wie selbst­verständlich Teil der Ergänzung. Außerdem fehlte es an Transparenz denn es war häufig nicht klar angegeben, wie viel von welchem Stoff wirklich enthalten ist.

Dog-Naturals GelenkFit für Hunde

Geht es ohne Chemiekeulen?

Ich machte mich deshalb auf den Weg, eine eigene natürliche Zusammensetzung zu finden, die Cora wirklich weiterhilft und ohne diesen ganzen Abfall auskommt. Ich las Bücher und Studien. Ich durchsuchte das Internet und verstand mit der Zeit immer besser, welche Wirkstoffe für meine liebe Cora wirklich entscheidend sind. Und endlich, nach einigen Monaten des Experimentierens, hatten wir Erfolg. Cora fühlte sich sichtlich besser. Ihre Lebensfreude stieg und sie hatte endlich wieder Lust, Gassi zu gehen. Sie verhielt sich wieder wie die agile Hündin, die sie einmal war. Ich war superglücklich, dass sich meine lieben Cora endlich auf natürliche Weise besser fühlte.

Ich wollte wissen, ob meine Zusammensetzung auch andere Hunde unterstützen kann. Ich testete die Zusammensetzung mit 30 Hunden und war begeistert. Schon nach wenigen Wochen konnten 20 der 30 Hunde wieder besser aufstehen und laufen. Eine Fellnase konnte schon nach 4 Wochen wieder alleine in den Kofferraum springen. Wow, damit hatte ich nicht gerechnet!

Insgesamt gab es vier Testrunden mit über 80 Fellnasen. Nach jeder Runde entwickelte ich die Formel anhand der Rückmeldungen der Hundebesitzer immer weiter. Ich tauschte verschiedene Stoffe aus und arbeitete daran, eine Zusammen­setzung zu finden, die sich optimal in ihrer Wirkung ergänzt.

Endlich, nach fast 2 Jahren Entwicklungszeit, fand ich eine Zusammensetzung, die nicht nur bei Cora, sondern auch bei allen anderen Hunden wirkte. Und zwar auf natürliche Weise ohne Abfälle. Genauso, wie es sein sollte und wie es jede Fellnase verdient hat.

Philipp von Dog-Native

Heute weiß ich, dass Coras Probleme nicht sinnlos waren. Denn nur dadurch, dass wir diesen schweren Weg gehen mussten, kann ich heute andere Fellnasen auf natürliche Weise unterstützen. Aus Coras Problemen und dem Feedback der Hundebesitzer ist die Marke Dog-Native und das Dog-Native GelenkFit entstanden.

Dadurch hast auch du heute die Möglichkeit, deiner Fellnase das lange Leiden zu ersparen und ihr wieder ein angenehmes Hundeleben zu schenken. Probier das Dog-Native GelenkFit doch einfach mal aus und überzeuge dich selbst. Deine Investition in mehr Lebensfreude liegt dabei (für einen Hund mittlerer Größe) gerade einmal bei 1€ täglich. Das entspricht nicht einmal dem Preis einer Tasse Kaffee pro Tag. Und dank unserer 60 Tage Zufriedenheitsgarantie kannst du es risikolos testen und deinem lieben Hund so wieder Spaß beim Bewegen schenken.

Dog-Native Erfahrungen

Seit mein Labbi täglich das Dog-Native GelenkFit erhält, humpelt er nicht mehr und hat wieder Lebensfreude – Karin K.

Schenke deinem lieben Hund jetzt wieder Spaß beim Bewegen

Dog-Native GelenkFit
Jetzt deinen Hund stärken
Zahlungsarten
2024 © Dog-Native Impressum Datenschutz