Akupunktur und Goldakupunktur bei Spondylose für Hunde

Wenn dein lieber Hund an Spondylose leidet, dann hat er eine verknöcherte Wirbelsäule, was häufig zu Schmerzen, Lähmungen und auch Inkontinenz führen kann. Häufig sind Hunde mit sehr aktivem Leben betroffen, doch auch bestimmte Rassen können an Spondylose leiden. Daher sind häufig auch sehr junge Hunde von dieser Erkrankung betroffen.

Da Spondylose eine Erkrankung der Wirbelsäule ist, ist häufig der Rücken deiner Fellnase von starken Verspannungen betroffen. Um diese Blockaden zu lösen und für mehr Bewegungsfreiheit zu sorgen, kann Akupunktur bei Spondylose eine sinnvolle Ergänzung zur weiteren Therapie sein.

Akupunktur beim Hund

So hilft Akupunktur bei Spondylose

Viele Hundebesitzer mit Spondylose geplagten Hunden, haben bereits sehr positive Erfahrungen mit der Akupunktur gemacht. Hierbei werden spezielle Nadeln im Rücken entlang der Meridiane gestochen. Durch diese Nadeln werden Blockaden gelöst und die Energie kann wieder frei fließen. Dadurch können Schmerzen und Bewegungseinschränkungen deiner Fellnase entgegengewirkt werden.

Dog-Native Wildfischöl

 

Dog-Native Wildfischöl für Hunde

  • Probleme mit dem Bewegen waren gestern
  • Ideal für Hunde mit Wirbelsäulen-Verschleiß, da die enthaltenen Omega-3 Fettsäuren entzündungshemmend wirken
  • Stärke jetzt deinen lieben Hund und schenke ihm wieder ein angenehmes Hundeleben
Mehr Infos zum Produkt

Wie funktioniert Akupunktur?

Bei der Akupunktur geht man davon aus, dass Schmerzen und Einschränkungen die Pole Ying und Yang aus dem Gleichgewicht bringen. Sind diese aus dem Gleichgewicht, staut sich die Lebensenergie in den Meridianen und es kommt zu Blockaden. Durch speziell eingestochene Nadeln werden diese Blockaden gelöst und die Lebensenergie kann wieder frei fließen.

In diesem Video siehst du, wie Akupunktur beim Hund angewendet wird:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Goldakupunktur bei Spondylose

Neben der traditionellen Akupunktur mit Nadeln, kann es bei Spondylose auch Sinn machen, eine Goldakupunktur anzuwenden. Dabei werden ganz kleine Golddrahtstücke an den Meridianen unter die Haut des Hundes implantiert. Im Falle der Goldakupunktur ist eine Narkose erforderlich. Der Vorteil davon ist aber, dass die Wirkung häufig langfristiger anhält.

Welche Erfahrung mit traditioneller Akupunktur oder mit Goldakupunktur hast du mit deiner Fellnase bei Spondylose gemacht? Erzähl uns davon gerne in den Kommentaren!

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert