Was du tun kannst, wenn dein Hund nach dem Aufstehen und Liegen humpelt

Spondylose beim Hund

Wenn Dein Hund nach dem Aufstehen oder längerem Liegen humpelt, kann das ein erstes Anzeichen für Probleme mit dem Bewegungsapparat sein. In einer Studie wurde herausgefunden, dass das Risiko daran zu erkranken bei einem Junghund bereits bei 35% liegt. Bei älteren Hunden ab 7 Jahren liegt die Wahrscheinlichkeit sogar schon bei 80%!

Bei Problemen mit dem Bewegungsapparat wird der Gelenkknorpel, welchen man auch als Stoßdämpfer der Gelenke bezeichnen kann, zerstört. Die wichtige Gelenkflüssigkeit, welche die Gelenke schmiert und eine flüssige Bewegung ermöglicht, verdünnt sich nach und nach. Die Folgen sind Schmerzen für den Hund, eine eingeschränkte Bewegung, Lahmheit und Humpeln.

Dog-Naturals Cora

4 Tipps, was Du jetzt tun kannst

1. Achte auf die Bewegung Deines Hundes

Schone Deinen Hund und vermeide schnelle Bewegungswechsel, Sprünge, Treppen oder weite Läufe. Dein Hund braucht Schonung denn es ist möglich, dass sich die Probleme vergrößern oder bisher gesunde Gelenke auch Schaden nehmen.

2. Setze Deinen Hund auf Diät, falls er übergewichtig ist

Wenn Dein Hund übergewichtig ist, ist das eine zusätzliche Belastung für die Gelenke. Sollte Dein Hund übergewichtig sein, solltest Du ihn auf Diät setzen. Vermeide dafür unbedingt Hundekekse und Leckerlies, da diese ihren Teil zum Übergewicht beitragen. Achte außerdem auf eine ausgewogene und natürliche Ernährung.

Mach jetzt den Test: Hat dein Hund Gelenkschmerzen? Hunde verbergen von Natur aus Schmerzen. Finde jetzt heraus, ob dein Hund Gelenkschmerzen hat. Klicke jetzt hier!

3. Nutze kleine Alltagshelfer

Kleine Hilfen wie orthopädische Betten, Rampen ins Auto oder Aufstieghilfen zu erhöhten Sitzplätzen können Deinen Hund in eurem Alltag unterstützen!

4. Füttere sinnvolle Ergänzungen

Füttere Deinem Hund sinnvolle und natürliche Ergänzungen wie Grünlippmuschel, Kollagen, Chondroitin und MSM! Füttern kannst du die Komponenten einzeln oder noch besser als Kombi-Produkt.

Dog-Naturals GelenkFit für Hunde

Gibt es einen Hundebesitzer, der sich nicht wünscht, dass es seiner Fellnase gut geht?

GelenkFit 175g Dose
Jetzt in Bewegungsfreude investieren

Das sagen unsere Kunden

Meine Omi ist wieder richtig frech und spielt mit unserer großen wie Irre, muss jetzt schon hin und wieder mal die beiden bremsen. Vielen Dank für die nette Beratung und die tollen Videos

Sabine Döring

Nach nur 4 Wochen kann ich bereits sehr große Verbesserungen beim Laufen, beim Aufstehen und in ihrer allgemeinen Gemütslage erkennen. Ylvi ist nun wieder eine fröhliche 8jährige Entlebucher Sennenhündin

Simone Hanke

Schade dass ich dieses Produkt nicht schon früher entdeckt habe. Auch Freunde merken den Erfolg und begrüßen meine Hündin mit den überraschten Worten: Wow Amy! So kenn ich dich ja gar nicht. Wie ein junger Hund 😀

Verena Wörister
Jetzt in Bewegungsfreude investieren

Mach jetzt den Test: Hat dein Hund Gelenkschmerzen? Hunde verbergen von Natur aus Schmerzen. Finde jetzt heraus, ob dein Hund Gelenkschmerzen hat. Klicke jetzt hier!

9 Idee über “Was du tun kannst, wenn dein Hund nach dem Aufstehen und Liegen humpelt

  1. Hanna sagt:

    Wir geben unseren Hund Mascosana Cissus und sind sehr zufrieden, aber mich hätte interessiert was genau GelenkFit Pulver beinhaltet und ob ich se auch mit Cissus zusammen meinen Hund geben kann

    • Philipp sagt:

      Hallo Hanna,

      vielen Dank für deinen Kommentar und deine Frage.
      Das GelenkFit besteht aus Grünlippmuschel, Kollagen-Hydrolysat, Chondroitin und MSM. Es ist 100% natürlich und frei von Zusatzstoffen. Alle Inhaltsstoffe sind hochdosiert. Wir haben übrigens eine 60 Tage Zufriedenheitsgarantie und kostenlosen Versand nach Deutschland 🙂

      Du kannst das GelenkFit mit jedem beliebigen anderen Produkt oder Stoff kombinieren. Es ist 100% natürlich und frei von Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen. Du kannst es also auch mit dem Cissus kombinieren.

      Falls du weitere Fragen hast, antworte bitte einfach hier oder schreib uns eine Email an info@dog-native.de

      Danke und schönen Tag noch! 🙂

  2. Maureen Schlüter sagt:

    Hallo, meine Französische Bulldogge lahmt manchmal nach dem Aufstehen, aber erst seit kurzem, erste mal als sie eine Stufe rutergesprungen ist. Sie ist aber grade erst ein Jahr alt. Was kann das sein und was kann ich machen?

    • Philipp sagt:

      Danke für die Frage! Das kann in dem Fall vielleicht noch von dem Sprung kommen. Ich würde es an deiner Stelle einfach mal beobachten und schauen, ob es sich wieder legt. Vielleicht für ein paar Tage die Gassi-Runden verkleinern, damit sie sich auskurieren kann.
      Sollte es sich nicht legen, könnte das ein erstes Anzeichen für Probleme mit dem Bewegungsapparat sein. Das ist leider bei Hunden gar nicht unüblich, bei vielen Hunden geht es sehr früh los. Schau dir in dem Fall gerne noch diesen Artikel an: https://dog-native.de/5-tipps-fuer-hunde-die-schlecht-laufen/

      Falls du weitere Fragen hast, kannst du uns auch jederzeit eine Email an info@dog-native schreiben! Wir helfen dir gerne jederzeit weiter.

  3. Stefanie Vincenz sagt:

    Mein neunjähriger Schäferhund hat extreme Probleme beim Aufstehen und humpelt sehr stark die ersten zehn Schritte. Wahrscheinlich eine Arthrose. Termin zum Röntgen haben wir im Dezember. Er bekam schon schmerzstillende Medikamente, Physio, Unterwasserlaufband etc. Es hilft alles nichts. Hat jemand vienoch einen Tipp?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.