Was ist Traumeel?

Traumeel ist ein schmerzstillendes und entzündungshemmendes Mittel auf homöopathischer Basis. Häufig wird Traumeel für Hunde eingesetzt. Aber auch andere Tiere können mit Traumeel behandelt werden.

Es gibt Traumeel für Menschen (Traumeel S) und speziell für Tiere (Traumeel Vet). Achte beim Kauf also unbedingt darauf, dass es sich um das Präparat für Tiere handelt. Im Traumeel Vet sind die Inhaltsstoffe etwas anders dosiert, als beim Traumeel S für Menschen.

Mehrere pflanzliche Wirkstoffe sind in Traumeel üblicherweise enthalten:

· Ringelblume (Calendula officinalis)

· Kamille (Matricaria recutita)

· Arnika/ Bergwohlverleih (Arnica montana)

· Beinwell (Symphytum officinale)

· Johanniskraut (Hypericum perforatum)

· Purpur-Sonnenhut (Echinacea purpurea)

· Schmalblättriger Sonnenhut (Echinaea)

· Zauberstrauch (Hamamelis virginiana)

· Schafgarbe (Achillea millefolium)

· Tollkirsche (Atropa bella-donna)

· Gänseblümchen (Bellis perennis)

· Blauer Eisenhut (Aconitum napellus)

· Sonnentau (Drosera)

Traumeel gibt es mittlerweile auf die speziellen Wirkungen abgestimmt. Für die Schmerzlinderung ist in Traumeel Johanniskraut, Kamille, Arnika und Eisenhut enthalten. Diese Pflanzenextrakte wirken besonders schmerzstillend und entspannend.

Nach Verletzungen der Knochen deines Hundes sollten wundheilende Pflanzen enthalten sein. Dazu zählen vor allem Arnika, Sonnenhut, Beinwell und Ringelblume. Diese wirken außerdem antibakteriell. Auch bei Wunden wirkt diese spezielle Zusammensetzung von Traumeel am effektivsten.

Gegen akute Blutungen ist eine andere Zusammensetzung ideal. Beispielsweise bei einer Ballenverletzung kann dies vorkommen. Zauberstrauch, Schafgarbe, Tollkirsche, Gänseblümchen, Blauer Eisenhut und Arnika sollten enthalten sein.

Hat dein Hund mit einer Entzündung zu kämpfen, helfen vor allem entzündungshemmende Pflanzen. Purpur-Sonnenhut, Schmalblättriger Sonnenhut und Kalkschwefelleber zählen dazu.

Außerdem finden sich Quecksilber (Mercurius solubilis) und Kalkschwefelleber (Hepar sulfuris) in Traumeel. Dabei handelt es sich um Mineralien.

Diese vielen verschiedenen pflanzlichen Inhaltsstoffe machen Traumeel zu einem sogenannten „Kombinationspräparat“. Zudem gilt es als Arzneimittel und ist apothekenpflichtig.

Mach jetzt den Test: Hat dein Hund Gelenkschmerzen? Hunde verbergen von Natur aus Schmerzen. Finde jetzt heraus, ob dein Hund Gelenkschmerzen hat. Klicke jetzt hier!

Wann wird Traumeel eingesetzt?

Beispielsweise Arthrose, HD/ED oder Spondylose verursachen akute Schmerzen. Dann kann Traumeel zur Besserung beitragen. Auch bei Entzündungen in den Gelenken von Hunden wird Traumeel eingesetzt. Aufgrund der schmerzlindernden Wirkung werden außerdem Verstauchungen oder Sehnenschmerzen mit Traumeel behandelt. Ebenso Blutergüsse, Prellungen oder Entzündungen eines Schleimbeutels.

Wie wird Traumeel eingesetzt?

Tierärzte können Traumeel via Injektion direkt in das Gelenk des Hundes spritzen. In die Hausapotheke für Hunde gehört die Traumeel-Injektion also nicht.

Verletzungen beim Hund entstehen oft in Gelenken, Sehnen, Bändern und der Muskulatur. Ist die Verletzung eher oberflächlich, ist vor allem Traumeel als Gel beliebt. Denke da zum Beispiel an eine Prellung oder einen Bluterguss. Du gibst das Gel äußerlich auf den schmerzhaften Bereich auf und massierst es ein. Achte aber darauf, dass dein Hund das Gel nicht herunter schleckt. Nutze am besten einen Trichter oder einen aufblasbaren Schutzkragen. Damit kann das Aufschlecken vermieden werden.

Schutzkragen
Traumeel sollte nicht abgeschleckt werden

Hat dein Hund sich eine tiefergehende Entzündung oder Verletzung zugezogen? Hier kann Traumeel in Tablettenform bei der Linderung und Heilung unterstützen. Frisst dein Hund Tabletten nur äußerst ungern? Wir haben hier ein paar Tipps für dich, damit die Verabreichung besser klappt.

Ob Traumeel als Tabletten oder als Gel für euch in Frage kommt, hängt also von der Art der Verletzung ab. Für die Hausapotheke für Hunde eignen sich beide Darreichungsformen gleichermaßen.

Die übliche Dosierung ist im Beipackzettel des jeweiligen Präparates angegeben. Erhöhst du vorübergehend die Dosierung, solltest du dies immer zuerst mit eurem Tierarzt abklären.

In der Regel sollte Traumeel so lange gegeben werden, bis die Symptome abklingen. Darüber hinaus sollte Traumeel nicht verwendet werden. Hat dein Hund chronischen Beschwerden? Kläre die Behandlung mit Traumeel auch dann mit eurer Tierarztpraxis ab.

Gibt es Nebenwirkungen?

Vergleichsweise typisch für homöopathische Mittel ist eine Erstverschlimmerung der Symptome. Das kommt immer mal wieder vor. Bemerkst du das, setzte die Anwendung zunächst aus. Gehe sicher und beratschlage dich mit eurem Veterinärmediziner.

Auch können allergische Reaktionen bei deinem Hund auftauchen. Das kann aber ebenso bei anderen Präparaten passieren. Dein Hund reagiert dabei überempfindlich auf einen oder mehrere Inhaltsstoffe.

Für welche Hunde ist Traumeel nicht geeignet?

Im Allgemeinen ist Traumeel natürlich für Hunde jeglicher Rasse und Größe geeignet. Allerdings sollte dein Hund nicht allergisch auf Korbblütler sein. Wie bereits erwähnt, sind Bestandteile davon in Traumeel enthalten. Ist dir eine Allergie der verarbeiteten Pflanzen bekannt, solltest du auf Traumeel verzichten. Spreche in diesem Fall mit eurem Tierarzt, um eine verträgliche Alternative zu finden.

Trächtige oder säugende Hündinnen sollten nicht mit Traumeel behandelt werden. Welpen reagieren auf bestimmte Pflanzen und Inhaltsstoffe viel empfindlicher als die Mutterhündin. Es kann dann gegebenenfalls zur Schädigung der Welpen kommen. Auch hier empfiehlt sich die Rücksprache mit eurem Tierarzt.

Traumeel solltest du nicht einsetzten, wenn dein Hund unter Durchfall oder Erbrechen leidet. Auch bei großen oder tiefen Wunden solltest du darauf verzichten. Hier ist auf jeden Fall der Gang zum Tierarzt nötig. Du bekommst dann das passende Arzneimittel für deinen Hund.

Mach jetzt den Test: Hat dein Hund Gelenkschmerzen? Hunde verbergen von Natur aus Schmerzen. Finde jetzt heraus, ob dein Hund Gelenkschmerzen hat. Klicke jetzt hier!

Was ist der Unterschied zwischen Traumeel und Zeel?

Diese Frage kommt recht häufig bei Hundehaltern auf. Der wichtigste Unterschied liegt in der Zusammensetzung und Dosierung der Inhaltsstoffe. Damit ist auch die Wirkungsweise zwischen Traumeel und Zeel unterschiedlich.

Die Inhaltsstoffe im Zeel sind eher für eine längere Anwendung geeignet. Beispielsweise bei chronischen Schmerzen aufgrund einer Gelenkerkrankung des Hundes wird Zeel empfohlen.

Traumeel hingegen wirkt besser bei akuten Verletzungen oder Schmerzen. Diese Therapie ist also eher auf einen kürzeren Zeitraum ausgelegt.

Häufig werden Zeel und Traumeel in Kombination eingesetzt. Bei chronischen Beschwerden können sich beide Präparate oft ideal unterstützen. Das liegt an der ähnlichen Wirkungsweise von Traumeel und Zeel. Diese Kombination bzw. Langzeittherapie sollte jedoch tierärztlich abgeklärt werden.

Untersuchung beim Tierarzt
In einigen Fällen sollte der Hund vom Arzt untersucht werden

Fazit zu Traumeel

Traumeel ist eine gute homöopathische Alternative zu chemischen Arzneimitteln. Es kann gegen Schmerzen und Entzündungen zum Einsatz kommen. Die Erfahrungen vieler Hundebesitzer sind größtenteils sehr positiv. Nicht zuletzt, weil Traumeel so vielseitig einsetzbar ist. So kann man die Zusammensetzung wählen, welche der Hund gerade braucht. Hinzu kommen die unterschiedlichen Darreichungsformen, welche bedarfsgerecht gewählt werden können.

In der Hausapotheke vieler Hundebesitzer ist Traumeel nicht mehr wegzudenken. Kleine Wunden können damit versorgt werden. Sich anbahnenden Entzündungen können im Schach gehalten werden. Hat dein Hund eine kleinere Verletzung, kann Traumeel helfen. Bei größeren Verletzungen solltest du mit deinem Hund immer eure Tierarztpraxis aufsuchen. Wird dein Hund mit anderen Medikamenten behandelt, kann Traumeel eventuell unterstützen. Bespreche das am besten ebenfalls mit eurem Veterinärmediziner.

Hast du und dein Hund bereits Erfahrungen mit Traumeel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.