So wird dein Hund unsterblich – Andenken an deine Fellnase

Es ist der Moment, den jeder Hundebesitzer fürchtet: der Tod des geliebten Vierbeiners. Wenn dein Hund stirbt, hinterlässt er eine große Lücke. Du vermisst seine Macken, seine Eigenheiten, seine Vorlieben, einfach seine Anwesenheit.

Ich kenne dieses Gefühl der Trauer nur zu gut. In den letzten 10 Jahren musste ich mich von vier Fellfreunden verabschieden. Manche von ihnen waren von kleinauf bis ins hohe Alter an meiner Seite. Andere waren nur kurz Teil meines Lebens. Ihr Verlust war in allen Fällen unbeschreiblich.

Wie kannst du dafür sorgen, dass dein treuer Begleiter auch nach seinem Tod bei dir bleibt? In diesem Artikel stelle ich dir verschiedene Möglichkeiten vor, wie dein Schatz unsterblich wird.

Andenken an deine Fellnase

Dein Hund ist nicht bloß ein Tier. Er ist ein Freund, ein Familienmitglied, ein Partner. Wenn er stirbt, ist das für dich sehr schwer. Dir fehlen sein Geruch, das Tapsen seiner Pfoten, seine Nähe und Wärme. Doch auch nach seinem Tod kannst dafür sorgen, dass dein Liebling weiter bei dir ist.

Medaillon aus Tierhaaren

Ein bisschen Fell des tierischen Freundes aufzubewahren, gehört zu den beliebtesten Möglichkeiten. Und du kannst damit sogar etwas richtig Schönes gestalten. Es gibt verschiedenste Medaillons, die du nach deinen Wünschen befüllen kannst. Sicher öffnen und schließen lassen sich diese Medaillons durch Magnete. Ob du das Fell deines Schatzes oder seine Asche hineingibst, mit einem Medaillon ist er immer an deiner Seite.

Pfotenabdruck

Deine Fellnase hat in deinem Leben Spuren hinterlassen. Was passt da besser, als diese Spuren in Form eines Pfotenabdrucks zu erhalten. Du kannst die Pfote mit Farbe auf Papier verewigen oder einen Gipsabdruck machen. Beides lässt sich wunderbar einrahmen und dekorativ als Erinnerung aufhängen.

Personalisiertes Kissen

Es gibt nichts, das deinen tierischen Liebling ersetzen kann. Doch du kannst ein Kissen mit seinem Bild bedrucken und ihn so fest an dich drücken. Eine größere und noch flauschigere Variante ist eine Fleecedecke. Du suchst dir das schönste Foto deines Fellfreundes aus und lässt die Decke damit bedrucken. So ist dein Hund selbst nach seinem Tod zum Kuscheln für dich da.

Handgefertigtes Tierporträt

Mit einem handgefertigten Porträt erstrahlt dein Schatz auch nach seinem Ableben in den besten Farben. Du hast die Auswahl zwischen edlen Ölgemälden, Bleistiftzeichnungen und vielen weiteren Optionen. Dadurch findest du garantiert den geeigneten Stil, der zum Wesen deines Lieblings als auch zu dir passt. Mit einem Tierporträt bekommt dein verstorbener Fellfreund einen festen Platz deiner Wohnung und deinem Herzen.

Tierhaar-Armband

Du möchtest deine Fellnase ganz eng bei dir am Körper tragen? Dann ist ein Tierhaar-Armband eine schöne Lösung. Du kannst die Haare oder Asche deines treuen Begleiters in eine Glaskugel einfassen lassen. Diese wird dann an einem Armband befestigt. Mit jedem Blick auf dein Handgelenk erinnerst du dich an eure gemeinschaftliche Zeit.

Gedenktafel oder Grabstein mit Gravur

Eine Gedenktafel eignet sich ideal, um ein schönes Foto deines lieben Hundes mit einem persönlichen Spruch zu verbinden. Viele solcher Gedenktafeln werden aus nachhaltigen Schieferplatten angefertigt. Du bekommst sie in einer neutralen rechteckigen Form, aber auch als Herz. Aufstellen kannst du die Gedenktafel am Grab deines Vierbeiners, aber auch in deiner Wohnung.

Tierasche in Urne

Wusstest du, dass du die Asche deines Lieblings aufbewahren oder verstreuen darfst? Es ist also nicht zwingend nötig, deinen eingeäscherten Hund zu bestatten. Um die Asche aufzuheben, gibt es hochwertige Tier-Urnen. Ich habe mich damals für eine neutrale Variante entschieden, die ich selbst bemalt und beschriftet habe. Eine schöne Alternative dazu sind Haustierurnen aus Holz. Diese bekommst du mit integriertem Bilderrahmen sowie einer personalisierten Gravur.

Diamant aus Asche

Dies ist ein ganz besonderes Andenken an deinen Liebling. Mit einem speziellen Verfahren lässt sich aus seiner Asche ein Diamant herstellen. Bei diesem Prozess wird der Asche Kohlenstoff entzogen und dieser anschließend auf bis zu 2900 Grad erhitzt. Dabei entsteht ein Graphit, aus dem im weiteren Verlauf der Diamant wächst. Dieser Prozess braucht Zeit. Deshalb kann es bis zu neun Monate dauern, bis du das Ergebnis in deinen Händen hältst.

Den Diamanten kannst du für ein Schmuckstück verwenden. Er lässt sich als Ohrring, Kettenanhänger oder eingefasst in einen Ring tragen. Ein so exklusives Andenken ist mit entsprechenden Kosten verbunden. Der Preis für einen kleinen Diamanten beginnt bei ca. 1600 Euro, nach oben ist die Grenze offen.

Ein Asche-Glaskörper

Ein Diamant übersteigt deine finanziellen Möglichkeiten? Dann ist ein Asche-Glaskörper eine künstlerische Alternative. Die Asche deines lieben Tieres wird dabei mit Glas zu einer wunderschönen Einheit verwoben. Du kannst sogar die Form wählen, zum Beispiel ein Herz oder eine Kugel. In die größeren Varianten lässt sich zudem ein Wunschbegriff gravieren. Bei den kleinen ist dies nicht möglich, dafür kannst du diese als Schmuckanhänger nutzen. Jeder einzelne Asche-Glaskörper ist in seiner Ausführung so individuell, wie es dein Liebling war.

Gelenke Quiz
Gelenke Quiz

Eine Tätowierung

Dies ist wahrscheinlich die intensivste Form eines Andenkens an deinen verstorbenen Liebling. Manche lassen sich das Porträt ihres Schatzes tätowieren, andere nur die Umrisse oder seine Pfote. Mit einer Tätowierung geht die Liebe zu deinem Hund auf jeden Fall für immer unter die Haut.

Personalisierte Schmuckstücke

Auch mit Fotos deines Fellfreundes kannst du wunderschöne Schmuckstücke zur Erinnerung anfertigen. Es gibt spezielle Anhänger, in die du ein Bild deines geliebten Tieres einarbeiten kannst. Diese eignen sich als Kettenanhänger, aber auch für Armbänder. Eine Alternative dazu sind Schlüsselanhänger, die du ebenso persönlich gestalten kannst. Wenn dir ein Foto alleine nicht reicht, ist oft zusätzlich eine Gravur möglich.

Ein unsterbliches Andenken

Der Verlust deines geliebten Vierbeiners tut weh und lässt sich nicht rückgängig machen. Mit einem Andenken sorgst du dafür, dass dein Schatz unsterblich wird. Eure Freundschaft endet nicht mit seinem Tod. Dein Liebling lebt in deinem Herzen weiter.

Mit welchen Andenken hältst du deine liebe Fellnase in Erinnerung? Erzähl uns davon gerne in den Kommentaren!

4 Kommentare zu “So wird dein Hund unsterblich – Andenken an deine Fellnase

  1. Karin sagt:

    Ich musste mich leider schon von mehreren Hunden verabschieden,. Alle waren vollwertige Familienmitglieder und es tat jedes Mal unheimlich weh, sie gehen zu lassen. Aber auch das gehört zur Tierliebe, seinem Liebling bis zum letzten Atemzug nahe zu sein, wenn er erlöst werden sollte, sobald ihm sein Dasein zur Qual wird. Die Asche der letzten drei Vierbiener bewahre in einer schönen Urne speziell auf einem Regal in meinem Schafzimmer auf. Jeden Abend vor dem Schlafengehen sagt mein Blick dorthin “Gute Nacht”. Sie leben in meinem Herzen weiter und sind in der Erinnerung immer bei mir. Sollte ich eines Tages gehen müssen, möchte ich, dass ihre Asche in einem Waldgrab zu meiner kommt.Jetzt geniesse ich jeden Tag mit “Jack” , meinem jetzigen Freund auf vier Pfoten,

    • Philipp von Dog-Native sagt:

      Hallo Karin,
      danke für deinen Kommentar. Es ist schön, dass deine drei Fellnasen ständig in Erinnerung bei dir sind und sie einen schönen Platz in deinem Schlafzimmer haben.

      Ich hoffe, dass dein lieber Jack noch lange bei dir ist und ihr jeden Tag genießt. Vielen Dank, dass wir deinen lieben Jack unterstützen dürfen – ich hoffe, es geht ihm weiterhin sehr gut 🙂

      Gesunder Hund, glücklicher Mensch!
      Philipp von Dog-Native

  2. Gaby sagt:

    hallo Philipp,
    unser Gino ist am 22.01.2022 über die Regenbogenbrücke gegangen.
    Er wurde eingeäschert und ich habe eine Holzschatulle individuell gestaltet.
    Diese steht nun im Wohnzimmer mit einer immer brennenden Kerze (sicher) darauf.
    Wenn ich soweit bin, kommen Gino`s Überreste an seinen Lieblingsplatz im Garten.
    Wie du schon schreibst, vermisse ich ihn sehr 🙁
    Ich war 11 1/2 Jahre 24 Stunden mit ihm zusammen.
    Ich tröste mich damit, dass er nun wieder auf Wiesen und Feldern herumspringen und im Bach laufen kann.
    Danke für deinen Artikel 🙂
    liebe Grüße Gaby

    • Philipp von Dog-Native sagt:

      Hallo Gaby,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Es tut mir sehr Leid, dass dein lieber Gino über die Regenbogenbrücke gegangen ist. 🙁 Mein herzliches Beileid und viel Kraft in dieser schweren Zeit!

      Die Idee mit der Holzschatulle und die ständig brennende Kerze finde ich sehr schön. Und ich bin mir auch sicher, dass es Gino jetzt besser geht und er wieder frei springen und rennen kann, wie es sich für einen lieben Hund gehört!

      Danke dir und alles Gute!

      Philipp von Dog-Native

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.