Bei diesen 7 Anzeichen, hat Dein Hund Schmerzen!

Hunde verbergen ihre Schmerzen von Natur aus. Das liegt daran, dass der Hund vom Wolf abstammt. Zeigt ein Wolf Schwäche, macht es ihn verwundbar. Wie Du aber trotzdem erkennst, dass Dein Hund Schmerzen hat, erfährst Du in diesem Beitrag.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Schnelle Atmung

Eine sehr schnelle und flache Atmung kann ein Anzeichen dafür sein, dass Dein Hund Schmerzen hat oder es ihm nicht gut geht.

Veränderte Bewegungsabläufe

Hinkt Dein Hund, humpelt oder vermeidet das Auftreten, leidet Dein Hund wahrscheinlich unter Schmerzen. Gründe dafür können beispielsweise Arthrose, eine Spondylose oder HD beim Hund sein. Beobachte Deinen Hund eine Weile. Falls es sich nicht bessert, sollte ein Tierarzt aufgesucht werden.

Appetitlosigkeit

Frisst Dein Hund nicht oder hat keine Lust auf sein Lieblings-Leckerli, geht es ihm überhaupt nicht gut. Appetitlosigkeit ist beispielsweise ein Symptom von Bauchschmerzen oder Fieber beim Hund.

Jetzt deinen Hund stärken
Jetzt deinen Hund stärken

Verändertes Verhalten

Viele Hunde zeigen bei Schmerzen ein sehr defensives Verhalten. Sie verkriechen sich oder freuen sich nicht mehr, wenn Du nach Hause kommst. Möglicherweise ignoriert er dich sogar oder schnappt nach dir, wenn Du ihn berührst. Ein eindeutiges Anzeichen dafür, dass es Deinem Hund nicht gut geht.

Gekrümmte Körperhaltung

Wenn Dein Hund sich steif oder wackelig bewegt oder sein Rücken sogar nach oben gewölbt ist, ist etwas mit ihm überhaupt nicht in Ordnung. Auch Zittern beim Hund kann auf Schmerzen hinweisen.

Veränderte Augen

Ein Blick in die Augen Deines Hundes, kann zeigen, ob es ihm gut geht oder nicht. Hunde, welche Schmerzen haben, schielen häufig. Auch blutunterlaufene Augen oder Hautausschläge rund um das Auge können auf Erkrankungen hindeuten, beispielsweise auf Leishmaniose beim Hund.

Häufiges Lecken

Ein weiteres Anzeichen für Schmerzen ist übermäßiges Lecken an Stellen ohne erkennbaren Grund. Hunde versuchen Schmerzen sauber zulecken.

Zögerliches Verhalten

Will Dein Hund keine Treppen steigen oder nicht ins Auto springen? Dann könnte das ein Hinweis auf Arthrose beim Hund oder andere Gelenkprobleme sein.

Tritt eines dieser Anzeichen bei Deinem Hund auf, solltest Du das vom Tierarzt abklären lassen. Lieber einmal zu viel zum Tierarzt, als zu wenig.

Gibt es einen Hundebesitzer, der sich nicht wünscht, dass es seiner Fellnase gut geht?

Steht dein lieber Hund schlecht auf oder humpelt beim Laufen? Oder möchtest du, dass deine Fellnase noch lange fit und agil bleibt?

GelenkFit 175g Dose

Mit dem Dog-Native GelenkFit schenkst du deinem lieben Hund wieder Spaß beim Toben, leichteres Aufstehen und besseres Laufen, ohne zu humpeln!

Steigere die Lebensfreude deiner Fellnase und sorge dafür, dass sich dein Schatz noch lange gut fühlt. Sodass dein treuer Begleiter noch viele Jahre bei dir bleiben kann!

Jetzt in Bewegungsfreude investieren

Das sagen unsere Kunden

Dog-Native Erfahrungen

Meine Omi ist wieder richtig frech und spielt mit unserer großen wie Irre, muss jetzt schon hin und wieder mal die beiden bremsen. Vielen Dank für die nette Beratung und die tollen Videos

Sabine Döring
Dog-Native Erfahrungen

Nach nur 4 Wochen kann ich bereits sehr große Verbesserungen beim Laufen, beim Aufstehen und in ihrer allgemeinen Gemütslage erkennen. Ylvi ist nun wieder eine fröhliche 8jährige Entlebucher Sennenhündin

Simone Hanke
Dog-Native Erfahrungen

Schade dass ich dieses Produkt nicht schon früher entdeckt habe. Auch Freunde merken den Erfolg und begrüßen meine Hündin mit den überraschten Worten: Wow Amy! So kenn ich dich ja gar nicht. Wie ein junger Hund 😀

Verena Wörister
Jetzt in Bewegungsfreude investieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert