Arthrose Hund Bewegung – Wie viel Bewegung?

Hunde mit Arthrose neigen dazu, sich weniger zu bewegen. Jedoch ist Bewegung gerade bei Arthrose sehr wichtig! Hier erfährst Du, wie viel Bewegung Dein Hund bei Arthrose haben sollte.

Wie viel Bewegung sollte ein Hund mit Arthrose haben?

Die richtige Bewegung bei einem Hund mit Arthrose setzt sich aus verschiedenen Bewegungen zusammen. Es sollte eine Mischung aus Spazierengehen, Schwimmen und Physiotherapie sein.

Spazierengehen

Beim Spazierengehen ist es zu empfehlen, kleinere Runden zu laufen. So sind Spaziergänge zwischen 10 und 20 Minuten ratsam. Diese können auch zwei Mal am Tag stattfinden. Es ist besser, zwei kleine Spaziergänge zu machen als einen großen Lauf am Tag. Beobachte Deinen Hund und achte auf seine Körpersprache. Sollten 10 Minuten schon ausreichen, dann schone Deinen Hund an diesem Tag und steigere die Länge jeden Tag ein bisschen.

arthrose beim hund wie viel bewegung
Bewegung bei Arthrose ist wichtig!

Schwimmen

Schwimmen ist eine gelenkschonende Sportart und daher für einen Hund mit Arthrose ideal geeignet. Weil es die Gelenke schont, gibt es hier keine zeitliche Begrenzung. Wenn Dein Hund fit ist und die Bewegungen gut durchführen kann, dann kann er sich hier richtig austoben. Schwimmen stärkt außerdem die Muskulatur und erhöht die Ausdauer!

Physiotherapie

Bei einem Hund mit Arthrose sollte auch Physiotherapie regelmäßig auf dem Programm stehen. Mindestens zwei Mal im Monat ist zu empfehlen. Der Physiotherapeut kann die Muskulatur lockern und die Durchblutung anregen. Viele Hunde Physios verwenden außerdem ein Unterwasserlaufband. Beim Unterwasserlaufband stabilisiert der Wasserdruck die Bewegung sowie die Muskulatur, weshalb es ebenfalls gelenkschonend ist. Die Dauer der Therapie kann der Physio am besten einschätzen, liegt in der Regel aber zwischen 15 und 30 Minuten.

Gelenke Quiz
Gelenke Quiz

2 Kommentare zu “Arthrose Hund Bewegung – Wie viel Bewegung?

  1. Franz Blamauer sagt:

    Mein Hund hat eine Lendenwirbelspondylose. Gottseidank bin ich sehr früh darauf gekommen. Man merkt es noch nicht. Es kann aber sein dass er Schmerzen hat. Er kriegt aber trotzdem 2X2 Tropfen CBD, weil ich möchte dass es ihm gut geht. Wir machen am Tag,heisst am Morgen ca 5km und am Nachmittag nochmals ca das selbe. Es macht ihm nach wie vor Spass, da er ohne Leine laufen kann und soviel er will schnüffeln. Er kriegt auch jeden Tag zu seinem Futter Kollagenpulver, Vitamin B, sowie Gelenkfit. Ausserdem machen wir derzeit einmal im Monat Physio.

    • Philipp sagt:

      Hallo Franz,

      danke für den Kommentar! Das klingt doch gut! Freut mich, dass es deinem Hund gut geht und alles passt. Toll, dass du dich so um ihn kümmerst!

      Viele Grüße,
      Philipp von Dog-Native

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.